Analysis III im Wintersemester 2009/10


Veranstalter: Prof. Dr. Walter Bergweiler,
Raum 307, Tel. 8804093, Email: bergweiler (∗) math.uni-kiel.de,
Sprechstunde: Do 13-14 Uhr, und nach Vereinbarung

Ansprechpartner für den Übungsbetrieb: Helena Mihaljevic-Brandt
Raum 306, Tel. 8804585, Email: helenam (∗) math.uni-kiel.de,


Vorlesungsinhalte: Die Vorlesung ist eine Fortführung der Analysis I und II. Die Kenntnis der Inhalte dieser Vorlesungen sowie die der Linearen Algebra werden vorausgesetzt. Ausführlich wird das Lebesgue-Integral behandelt. Desweiteren werden die Grundlagen der Funktionentheorie sowie der Theorie der gewöhnlichen Differentialgleichungen behandelt. Eine genauere Inhaltsbeschreibung findet man im Modulhandbuch, Seite 38 und 39.

Vorlesungstermine: Die Vorlesung findet montags von 14.10 bis 15.50 und donnerstags von 10.10 bis 11.50 (jeweils mit 10minütiger Pause) im Steinitz-Hörsaal statt.

Übungen: Die Übungen finden jeweils freitags in kleineren Gruppen statt, erstmalig am 6.11.2009. Die Anmeldung zu den Übungen erfolgt durch Eintrag in eine Liste, die in der ersten Vorlesung am 26.10.2009 herumgegeben wird. Die Zuweisung in die Übungsgruppen wird durch Aushang im Glasflur des Mathematischen Seminars bekannt gegeben.

Jeweils am Montag in der Vorlesung wird ein Blatt mit Übungsaufgaben ausgegeben. Die schriftlichen Lösungen der Übungsaufgaben sind bis zum nächsten Montag vor der Vorlesung im Fach des jeweiligen Übungsleiters abzugeben. (Die Fächer befinden sich im Flur im 1. Stock des Mathematischen Seminars.)

Die Teilnahme an den Übungen und die Bearbeitung der Übungsaufgaben ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Abschlussklausur.

Zusatzübung: Ab dem 5.11.09 findet donnerstags von 18.00 bis 19.30 Uhr im Raum 526 eine von Helena Mihaljevic-Brandt geleitete Zusatzübung statt.

Klausur: Die Abschlussklausur findet am Donnerstag, den 18. Februar 2010, von 10.15-13.15 Uhr in den Hörsälen 2 und 3 des CAP3 statt. (Die Aufteilung der Klausurteilnehmer auf die Hörsäle wird kurz vor der Klausur bekannt gegeben.) Zugelassen zur Klausur sind alle Studierenden, die regelmäßig und aktiv an der Übung teilgenommen haben und mindestens die Häfte der Übungsaufgaben sinnvoll bearbeitet haben. Aktive Teilnahme bedeutet insbesondere, dass die Übungsteilnehmer ihre Lösungen der Aufgaben an der Tafel vorrechnen.

Einziges zugelassenes Hilfsmittel für die Klausur ist eine von Herrn Professor König für die Analysis II zusammengestellte Integraltafel. Zur Vorbereitung gibt es auch noch ein Blatt mit zusätzlichen Aufgaben. (Es handelt sich um eine korrigierte Version eines in der Übung verteilten Blatts.)

Am 9. April 2010 findet von 10:15-13:15 Uhr im Raum OS40 - R.14 (Alte Mensa) eine Nachholklausur statt. (Die Zulassungsvoraussetzungen dafür sind dieselben wie bei der ersten Klausur. Wer diese Klausur bestanden hat, kann aber nicht teilnehmen.)

Aufgabenblätter können hier heruntergeladen werden: